GWG-München_Plusenergiehaus-Sendling-Westpark Oberrosphe2 P1060972_Energiezentrale-960x360
  • Plusenergiehaus

    Mit der Baumaßnahme an der Krüner Straße setzt die GWG München neue Maßstäbe in Bezug auf ökologisches und nachhaltiges Bauen. Die beiden Gebäude sind Münchens erste Plusenergiehäuser im geförderten Geschosswohnungsbau.

  • Oberrosphe ist Bioenergiedorf 2012

    Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) veranstaltet jährlich den Wettbewerb „Bioenergiedörfer“ und würdigt damit das bürgerschaftliche Engagement der Orte und Gemeinden. In diesem Rahmen wurde das Bioenergiedorf Oberrosphe eG neben Großbardorf (Bayern) und Schlöben (Thüringen) als „Bioenergiedorf 2012“ ausgezeichnet.

  • Georg Salvamoser Preis 2013 geht an Nahwärme Schönstadt

    Der mit 40.000 EUR dotierte Hauptpreis geht an die Nahwärme Schönstadt eG (Hessen) für das Projekt „Größtes Nahwärmenetz Deutschlands in Bürgerhand“. Die genossenschaftlich organisierte Dorfgemeinschaft hat es innerhalb kürzester Zeit geschafft, ein mit regenerativer Energie gespeistes Nahwärmenetz zu planen, zu bauen und 80% der Bewohner für den Anschluss zu gewinnen. Hierzu wurden 13 km Rohrleitungen in allen Straßen des Dorfes verlegt. Die Bauzeit des 6-Mio-Euro-Projekts dauerte nur ein halbes Jahr. Bei der Einhaltung der geplanten Baukosten legte die Genossenschaft eine „Punktlandung“ hin. Das Nahwärmenetz versorgt nun 286 Häuser in Schönstadt mit der Wärme eines mit Baumrinden und Holzhackschnitzel betriebenen Heizkraftwerks. Die Dorfgemeinschaft spart so jährlich 650.000 l Öl und Gas. Geld, das früher in die Energieförderländer abfloss, bleibt nun dem regionalen Wirtschaftskreislauf erhalten.

Eine Auswahl unsere Projekte